Nachrichten - Einsätze

Verkehrsunfall

Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

LB Scheiden, LB Losheim

Einsatz Nr. 43/2011

Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen wurden die Löschbezirke Scheiden und Losheim über Sirene bzw. Meldeempfänger am Dienstag, dem 03.05.2011 um 17.24 Uhr auf die Verbindungsstraße L 373 Scheiden-Bergen alarmiert.

Bereits drei Minuten später rückten die Einsatzkräfte mit TSF/W, ELW 2, RW 1, HLF 20/20 und MTW mit insgesamt 32 Einsatzkräften zur Einsatzstelle aus, wo das erste Fahrzeug aus Scheiden kurz später eintraf.

Nach Erkundung durch den Einsatzleiter und Rücksprache mit dem Rettungsdienst stellte sich die Lage wie folgt dar:

Zwei PKW waren frontal gegeneinander gestoßen und lagen abseits der Straße unterhalb eines Abhangs auf dem Dach bzw. auf der Seite, eine lebensgefährlich verletzte Person konnte durch den Rettungsdienst bereits per Crash-Rettung befreit werden, eine schwerverletzte ca. 150 kg. schwere Person lag noch in einen PKW, eine weitere Person war in dem zweiten PKW schwer eingeklemmt und lag z.T. unter dem Fahrzeug.

Sofort begannen die Einsatzkräfte nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst parallel mit zwei Rettungssätzen und Hebekissen mit der Befreiung der beiden Personen. Nach Erstversorgung der schwerverletzten Person konnte dieser nach Öffnen der Tür und Stabilisierung mit Spineboard aus dem PKW gerettet werden und wurde nach weiterer Versorgung mit dem Schwerlast-RTW ins Krankenhaus transportiert.

Die per Crash-Rettung befreite Person wurde mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert.

Nach Feststellung des Todes der zweiten Person durch den Notarzt, konnte die schwierige Bergung hier fortgesetzt werden und nach rund1,5 Stunden die erst 17-jährige Person befreit werden.

Nach Rettung bzw. Bergung der Personen und noch während der Unfallaufnahme geriet ein Fahrzeug im Motorbereich leicht in Brand und musste mit Druckschlauch S abgelöscht werden.

Neben der Feuerwehr waren noch folgende Kräfte im Einsatz:

  • Gemeindewehrführer
  • Rettungswagen Losheim
  • Krankentransportwagen Losheim
  • Rettungswagen Zerf
  • Rettungswagen Mettlach
  • Schwerlast-Rettungswagen Dillingen
  • Notarzt Wadern
  • Rettungshubschrauber Christoph 16 – Saarbrücken
  • Rettungshubschrauber Christoph 10 – Wittlich
  • Organisatorischer Leiter Rettungsdienst (OrgL)
  • Leitender Notarzt (LNA)
  • 1 Kommando der Polizei Losheim
  • 2 Kommandos der Polizei Merzig
  • Leiter der Polizeiinspektion Wadern
  • 5 Personen der Notfallbetreuung des Landkreises Merzig-Wadern
  • Gutachter Unfallforschung

Während ein Großteil der Einsatzkräfte gegen 19.30/20.00 Uhr die Einsatzstelle verlassen konnte, rückten die restlichen Fahrzeuge nach erfolgter Unfallaufnahme, Abtransport der Unfallfahrzeuge und Reinigung der Einsatzstelle um 21.15 Uhr endlich in den Stützpunkt ein.

Während des gesamten Einsatzes war die Straße voll gesperrt.

Auf eine Veröffentlichung weiterer Bilder wurde aus verschiedenen Gründen verzichtet.